INFO/ News

Klicken Sie die einzelnen Themen die sie interessieren gerne an.

 

Aktuell:

 

  1. Hundekot: Danke, dass die meisten von Ihnen den Kot ihres Hundes auch aufsammeln! Das ist leider nicht mehr selbstverständlich heute.

Wir haben trotzdem immer wieder Kacktüten auf dem Grundstück liegen. Aus diesem Grunde haben wir uns folgende Regelung überlegt: Den Hundekot sammeln Sie bitte mit dem Absammler ab, er bleibt dann auf diesem liegen und wird von uns entsorgt. Wenn Sie den Hundekot lieber im Plastikbeutel entsorgen möchten, dürfen Sie diesen mit nach Hause nehmen und ihn dort entsorgen!

Zu diesen Überlegungen haben uns auch folgende Studien veranlasst:

 

Zersetzen
Laut Laboruntersuchungen braucht Hundekot 46,5 Tage, um sich bis zur Hälfte zu zersetzen. Auf Fachchinesisch: Hundekot hat eine Halbwertszeit von 0,72877*2^6 d. Das wiederum heißt, dass sich nach etwa eineinhalb Monaten die Hälfte des Kots zersetzt hat. Nochmal so lange, und es hat sich wieder die Hälfte davon zersetzt usw. Diese Werte gelten nur unter Laborbedingungen. In der Natur kommen verschiedenste Einflüsse dazu, die den Prozess beschleunigen oder verlangsamen können. Regen beispielsweise begünstigt die Zersetzung, trockene, heiße Sommer, Schnee und Eis eher nicht. Wichtig zur Zersetzung von Hundekot sind Fliegen und andere Insekten sowie Bakterien. Die Fliegen legen ihre Eier in den Kot, die daraus entstehenden Maden fressen den Kot und bilden neuen Kot. Durch diese Zersetzung auf molekularer Ebene kommen die Enzyme im Darm der Maden ins Spiel, die Eiweiße, Stärke und Zucker in wasserlösliche Verbindungen umwandeln, welche dann dem ­Körper zugeführt werden können und als ­körpereigenes Eiweiß, Fett oder Zucker für die Energieverwendung benutzt werden. Dieser neue Kot wird wiederum durch andere Organismen (Käfer, ­Regenwürmer, Springschwänze, Bakterien, Pilze, Milben, Urtiere usw.) verdaut oder zerlegt, und aus dem nicht verdaulichen Teil wird Humus.

Wenn Sie nun das, wie es in Wien heißt, „Gackerl in das Sackerl" legen und das Sackerl liegen lassen, dauert das Zersetzen des Hundekots viel, viel länger. Und wissen Sie, was mit dem Sackerl passiert? Nichts. 97% aller eingesetzten Säcke bestehen aus herkömmlichem Plastik (PE), welches die hervorstechende Eigenschaft hat, dass es sich nicht zersetzt. Nicht heute, nicht morgen, nicht in einer Million Jahren. Im besten Fall wird das Plastiksäckchen im Verlauf der Zeit zu Konfetti. Das Plastikkonfetti aber bleibt, was es ist, und gelangt über kurz oder lang in den natürlichen Kreislauf, vielleicht auch auf Ihren Teller

  1. Seminare/Workshops, Vorträge etc.: Die Zeiten ändern sich und die Menschen mit Ihnen! So ist das Leben und das ist auch gut so.

Da sich seit einigen Jahren abzeichnet, dass eine Anmeldung zu einer Veranstaltung nicht heißt, dass man dann auch an der Veranstaltung teilnimmt, mussten wir auch hier eine Lösung finden. Mit Sicherheit ist es dem einen oder anderen schon aufgefallen, dass bei verschiedenen Veranstaltungen um Vorkasse gebeten wird.D.h. durch das Zahlen des „Kurses“ ist man auch angemeldet. Das ist woanders schon längst übliche Praxis und wir ziehen da jetzt mit.

  1. Preisliste: Es existiert eine neue Preisliste! Neue Preise gelten für neue Kunden! Die Kunden die einen bestehenden Vertrag haben, genießen Bestandsschutz. Wer also eine Flat hat, behält diese, auch zu den „alten“ Bedingungen. Wenn die Flat nicht gekündigt wird, läuft sie so weiter wie im „alten Vertrag“ vereinbart. Ich habe im Januar einen groben Fehler in der Preisliste gehabt, dieser wurde inzwischen neu berechnet und behoben.
  2. Bargeldlos Zahlen: Jetzt auch bei uns! Sie können ab sofort auch bei uns Bargeldlos zahlen!!

 

 

 

Neu !!

Offene Sprechstunde!

Jeden ersten Dienstag im Monat  bieten wir Ihnen eine offene Sprechstundean.

Sie sindherzlich willkommen!

Nicht nur für usere Kunden, sondern für jeden der Fragen zum Hund hat.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dehra Zentrum für Hund und Halter